Skip to main content

Willkommen auf Toilettentrainer.info

Finde den passenden Toilettentrainer für dein Kind !

Was ist ein Toilettentrainer?

Toilettentrainer für Kinder

Damit die Kleinen den Gang zur Toilette ohne Probleme meistern können, gibt es für die handelsüblichen Toiletten sogenannte Toilettentrainer. Der Trainer ist ein Toilettenaufsatz für Kinder, die mit einer Leiter und Festhaltemöglichkeiten an der Seite der Leiter ausgestattet sind. Der Toilettentrainer wird ganz einfach zusammengesteckt und auf die Toilette gesetzt.

Eine verkleinerte Sitzoberfläche sorgt dafür, dass das Kind nicht in die Toilette fallen kann. Die Trittstufen der Leiter sind breit gebaut, das erleichtert das aufsteigen und auch das umdrehen auf der Leiter.

Doch warum braucht man überhaupt einen Toilettentrainer?

Egal ob Schnuller oder Windeln, irgendwann kommt die Zeit, da müssen bestimmte Gewohnheiten einfach abgelegt werden. Schnuller können ab einem gewissen Alter und Entwicklungsstand sogar schädlich für das Gebiss sein, da kommt dann eines Tages zum Abschied die Schnullerfee und nimmt die Plastikschnuller einfach mit.

Was bei Schnullern die Schnullerfee erledigt, dauert bei den Windeln meistens etwas länger.


Wie wird mein Kind endlich trocken?

Etwa ab dem zweiten Lebensjahr können Eltern darüber nachdenken die Kinder langsam an das Töpfchen oder den Toilettentrainer zu gewöhnen. Dabei sollte man auf verschiedene Anzeichen achten. Bleibt die Schlafwindel nachts trocken oder möchten Kinder unbedingt auf die Toilette um es den Eltern gleich zu tun, ist dies meist ein gutes Zeichen um mit der langsamen Umgewöhnung zu beginnen.

Um die Kinder dabei zu unterstützen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Die einen lassen die Windeln einfach weg und müssen so die kleinen Unfälle bei Nacht regelmäßig säubern. Die anderen versuchen es mit einem Töpfchen, dies ist aber nicht nur für die Kinder auf Dauer eher unhygienisch. Außerdem gehen die Eltern ja auch auf eine richtige Toilette und oft wissen die Kleinen gar nicht was sie mit dem Töpfchen genau machen sollen.

Der Handel bietet auch eine Kindertoilette mit den unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmalen an. Diese Kindertoilette ist im Prinzip eine richtige Toilette* im Kinderdesign. Sie ist nicht so groß wie das Modell für Erwachsene, bietet neben einem Klopapierhalter meist auch Soundeffekte und eine Abspülautomatik. Diese braucht im Badezimmer jedoch Platz und muss auch gereinigt werden.

Und die Kinder einfach so auf die Toilette zu setzen könnte ebenfalls problematisch werden. Die Toilette ist viel zu hoch und das Loch ist viel zu groß, die Kinder können sich nicht richtig festhalten und fallen am Ende sogar in das Loch. So dürfte die Eingewöhnung relativ schwer bis unmöglich werden.

Eine gute Alternative kann da der Toilettentrainer darstellen, so lernen die Kinder den Toilettengang auf eine spielerische Art und Weise, bis der eigentliche und normale Gang zur Toilette für das Kind selbstverständlich geworden ist.


Beliebte Modelle


Welche Arten von WC-Trainern gibt es?

Toilettentrainer für runde Toiletten

In den meisten Bädern sind überwiegend runde bzw. ovale Toiletten verbaut. Dies ist zum einen ein Kostenfrage, da runde Toiletten meistens günstiger sind als ihre eckigen Pendants. Weiterhin sind runde Toiletten auch platzsparender als eckige und man sitzt auch eine ganze Ecke bequemer darauf.

Was bedeutet das für den Toilettentrainer?

Die meisten bzw. nahezu alle WC-Trainer sind für runde Toiletten ausgelegt und konzipiert und es sollte beim Anbau zu keinen Problemen kommen.

Toilettentrainer für eckige Toiletten

Wie bereits erwähnt sind die meisten verbauten Toiletten rund. Eckige Toiletten sind in der Anschaffung meistens teurer, sie sind schwerer zu reinigen und wenn man z.B. einen Toilettensitz nachkaufen möchte, sind die im Baumarkt eher nicht zu finden und müssen bestellt werden.

Viele Toilettentrainer passen auch auf eckige Toiletten, allerdings kann es unter Umständen sein, dass der WC-Trainer nicht genau passt. Auf die Passgenauigkeit sollte man aber achten, was nützt es dem Kind wenn es auf einem wackeligen Sitz jonglieren muss oder am Ende noch herunterfällt.

Toilettentrainer 3 in 1

Immer wieder liest man auf verschiedenen Onlineportalen und Babymärkten von 3 in 1 Toilettentrainer. Doch was ist das überhaupt?

Viele WC-Trainer bieten drei verschiedenen Nutzungsszenarien an. Zunächst einmal hilft das Töpfchen dabei, den Kindern die Furcht vor der Benutzung der Toilette zu nehmen und Vertrauen aufzubauen.

Danach lässt sich der Toilettentrainer zu einem WC-Sitz mit Leiter umbauen, mit der die Toilette problemlos ohne die Hilfe der Eltern erklommen werden kann. Sobald das Kind groß genug ist und an die Toilette heran reicht, kann der WC-Sitz ohne Leiter verwendet werden.

Wie genau man so einen Sitz zusammenbaut, erklärt das folgende Video:

Toilettentrainer mit Treppe

Nahezu alle Modelle sind mit einer Treppe ausgestattet, die bei Bedarf abmontiert werden kann. Anfangs ist die Treppe eine sehr gute Hilfe, da die Kleinen sich noch nicht alleine auf die Toilette setzen können.

Beim Kauf sollte man darauf achten, dass die Treppe möglichst breite Stufen hat und zudem noch mit einem rutschfesten Material beschichtet. ist.

Toilettentrainer XL

Beim Klotrainer XL könnte man davon ausgehen, dass diese Modelle für besonders große Kinder oder Toiletten geeignet sind. Das ist allerdings nicht der Fall. Sowohl die XL Modelle, als auch die Produkte ohne diese Angabe unterscheiden sich meistens nicht in der Größe oder in den Altersangaben der Hersteller.

Beim Kauf sollte man aber trotzdem auf die jeweiligen Angabe zu den Maßen des Produktes und zur geeigneten Toilettenhöhe achten. Sonst könnte es passieren, dass der Trainer am Ende nicht auf die Toilette passt.

Toilettentrainer höhenverstellbar

Nahezu alle Modelle sind höhenverstellbar. Dies ist insofern von Vorteil, als dass man den WC-Trainer an die Höhe der jeweiligen Toilette anpassen kann. Bevor man sich ein Modell zulegt, sollte man auf jeden Fall die eigene Toilette mit einem Zollstock vermessen.

In den Detailangaben des jeweiligen Produktes stehen dann die Maße, für welche Toilettenhöhe der Klotrainer geeignet ist. (meistens: 38 bis 48 cm Höhe). Über einen verstellbaren Fuß lässt sich dann die Höhe regulieren und sauber anpassen.

Toilettentrainer für Kinder

Toilettentrainer sind ab einem Alter von etwa 18 Monaten sinnvoll. Dabei sollte man natürlich immer auf die persönliche Entwicklung des Kindes achten, denn pauschal lässt sich dazu natürlich keine Angabe machen. Das Kind sendet meist einige Signale aus ab wann der Umstieg von der Windel auf einen WC-Trainer sinnvoll wäre, diese Signale haben wir in einem Ratgeberartikel ab wann ein WC-Trainer sinnvoll ist zusammengefasst. Laut Herstellerangaben sind einige Toiletten-Trainer bis zu einem Alter von 5 Jahren zu benutzen, auch hier sollte man auf die jeweilige persönliche Entwicklung des Kindes schauen.


Ab wann ist ein Trainer sinnvoll?

Diese Frage hängt immer sehr stark von der jeweiligen Entwicklung des Kindes ab. Es gibt Kinder denen fällt der Umstieg von der Windel auf den Trainer sehr leicht, andere Kinder möchten zwischendurch lieber auf das Töpfchen gehen. Das ist immer sehr unterschiedlich und kann so pauschal gar nicht beantwortet werden.

Als groben Anhaltspunkt könnten man sagen, dass die WC-Trainer für Kinder unter 18 Monate eher ungeeignet sind. Aber probieren Sie es doch einfach mal aus, die einzelnen Modelle kosten ja nicht die Welt und können auch platzsparend verstaut werden.


Wie finde ich den richtigen WC Trainer?

Die Ansprüche an einen WC Trainer sind relativ hoch – zumal die Toilettenhilfe die Kinder eine relativ lange Zeit begleiten wird. Hat man nur eine Toilette im Haus muss man den WC Trainer ständig auf- und abbauen, diese Tatsache erfordert schon ein gewisses Maß an Stabilität und stellt gewisse Ansprüche in Sache Qualität und nicht zuletzt auch an das Material. Genau deshalb lohnt es sich beim Kauf auf ein paar Punkte zu achten.

Bei vielen Produkten für Kinder wird man bei der Recherche im Internet oder in einem Fachgeschäft vom Angebot und der Vielfalt der Produkte förmlich erschlagen. Bei den WC-Trainern ist das anders.

Die Anzahl der Produkte ist relativ übersichtlich, mehr als 20 verschiedene Modelle wird man auf dem europäischen Markt nicht finden. Trotzdem sollte man beim Kauf auf folgende Dinge achten:

Was ist beim Kauf zu beachten?

Passt der WC Trainer auf meine Toilette?
Solange die daheim verbaute(n) Toilette(n) rund und in einer Standardhöhe montiert sind, sollte es mit dem WC Trainer keine Probleme geben. Bei eckigen Toiletten oder wenn das Klo in einer höheren Position montiert ist, sollte man vorher unbedingt ausmessen ob der Trainer auch wirklich passt. Letztendlich hilft da wohl nur ausprobieren und das Produkt umtauschen wenn es nicht passen sollte.
Rutschfeste Füße
Einige Modelle haben rutschfeste Füße, dies ist gerade bei glatten Böden wie Fliesen von Vorteil. So sitzt der Trainer richtig fest und kann beim Beklettern nicht verrutschen.
Höhenverstellbare Füße
Gerade wenn man zwei Toiletten besitzt oder den Trainer mit auf Reisen nehmen möchte, kann es von enormen Vorteil sein, dass der Toilettentrainer über verstellbare Füße verfügt. So kann man die Höhe des Trainers der Toilette ohne Probleme anpassen.
Griffe zum Festhalten
Einige Modelle besitzen praktische Haltegriffe. So können sich die Kleinen beim Erklimmen des Trainers dort festhalten. Beim Sitzen bieten diese Griffe dann auch zusätzlichen Halt.
Erfahrungen von anderen Eltern
Nicht zuletzt kann man natürlich auch auf die Rezensionen im Internet als Kaufentscheidung zu raten ziehen. Diverse Onlineshops bieten die Möglichkeit eine Rezension des Produktes zu verfassen. Die kann für die Kaufentscheidung eine sehr wichtige Informationsquelle sein. Ebenfalls könnte man sich noch bei anderen Eltern informieren, denn nicht zuletzt stehen irgendwann alle Eltern vor dem Problem wie sie ihre Kinder trocken kriegen.

Modelle im Internet oder im Fachgeschäft kaufen?

Die Frage stellen sich immer mehr Eltern. Im Fachgeschäft sind meistens nicht alle Modelle vorrätig und ein objektiver Vergleich fällt dann schwer. Online kann man die Ware nicht anfassen und sich so ein Bild von dem jeweiligen Modell machen.

Beide Optionen haben Vor- und Nachteile, wir haben die wichtigsten einmal gegeneinander gestellt:

Pro Internet

  • große Auswahl
  • günstigere Preise
  • Bestellung bequem von daheim
  • Lieferung direkt vor die Haustür in wenigen Tagen (oft sogar am nächsten Tag !)
  • geringer Zeitaufwand
  • garantiertes Rückgaberecht auf Amazon
  • das Fachgeschäft hat meist nicht alle Modelle vorrätig
  • Preisvergleich ist leichter
  • unkomplizierter Umtausch

Contra Internet

  • keine persönliche Beratung
  • kein Anfassen/Ansehen

Pro Fachgeschäft

  • Unterstützung der kleinen Geschäfte
  • man kann sich persönlich überzeugen (anfassen/anschauen)
  • Fachberatung von Mitarbeitern

Contra Fachgeschäft

  • oft höhere Preise
  • kleinere Auswahl
  • Zeitaufwand
  • Benzinkosten (Anfahrt)

Fazit: Wo den WC-Trainer kaufen?

Beide Möglichkeiten haben sowohl Vor-, als auch Nachteile und es hängt immer davon ab, wieviel Wert man am Ende darauf legt, die Sachen vor Ort anzusehen und vor Allem anzufassen. Allerdings findet man selten ein Fachgeschäft welches alle Produkte gleichzeitig auf Lager hat um sie bequem vergleichen und testen zu können.

Die Produkte können im Internet bequem bestellt werden und werden im Regelfall innerhalb kürzester Zeit geliefert. Wenn einem das Produkt am Ende nicht gefallen sollte, kann man es ebenso schnell zurückschicken. Die Rückgabe ist bei Onlineshops normalerweise kein Problem.

Ob das Rückgaberecht angeboten wird, sollte man auf jeden Fall vorher klären.
(In der Regel beträgt das Rückgaberecht um die 14 Tage).


Toilettentrainer richtig reinigen

Im Gegensatz zum Töpfchen lassen sich die Toilettentrainer sehr einfach reinigen. Auf ihm sitzen die Kinder ja „nur“ und erledigen ihr Geschäft in die eigentliche große Toilette.

Zur Reinigung nimmt man den Trainer von der Toilette, baut ihn mit wenigen Handgriffen auseinander und wäscht ihn mit Seite und lau warmen Wasser ganz einfach ab.

Toilettentrainer als idealer Reisebegleiter

Neben den oben erwähnten Vorteilen gibt es noch einen weiteren entscheidenden Punkt. Der WC-Trainer ist auch ein idealer Reisebegleiter, da er erstens sehr schnell auseinander zu bauen ist und zweitens auch platzsparend verstaut werden kann.

Bei den 3 in 1 Modellen kann sogar nur der eigentliche Sitz mitgenommen werden, er dient dann im Urlaub als Aufsatz. Damit die Kinder auf den Sitz klettern können, könnte dann zum Beispiel ein kleiner Hocker dienen.